Feuer und Flamme - Reken Tag zwei

Klassenfahrt der Klassen 6b und 6e

Nach einer fast durchgemachten Nacht wurden wir von Herrn Cordes früh aus unseren Träumen gerissen, weil er nicht alleine joggen wollte. Ein paar von uns hatten Mitleid mit ihm und so liefen wir gemeinsam durch den Nebel, dem Sonnenaufgang entgegen.Zur Belohnung gab es ein leckeres Frühstücksbuffet.

 

Frisch gestärkt starteten wir unser super tolles Indianerprogramm. Wir bauten Tipis aus Ästen und Baumrinde. Nach dem leckeren Mittagessen haben dann wir alles gelernt, was ein Indianer zum Überleben braucht. Wir haben ohne Feuerzeug oder Streichhölzer Feuer gemacht. Außerdem bastelten wir Amulette aus Kokosnussschalen.
Wir erlernten das Bogenschießen und sammelten Stöcke für das Lagerfeuer. Zum Abendessen haben wir gegrillt. Als es dunkel war, machten wir mit unserem selbstgesammelten Holz ein Lagerfeuer und aßen Stockbrot. Wir hatten mega Spaß!


Schade, dass wir morgen schon wieder nach Hause müssen.


(Schülerzitat des Tages: Als ich am Lagerfeuer saß und versonnen in die Flammen blickte, dachte ich, dass ich meine Kindheit so richtig genießen muss.)

Eigener Bericht der Schülerinnen und Schüler

spacer1

Logo LiGa Logo Zukunftsschulen NRW logo sorschulbaupreis2018