Schüleraustausch

Kulturen entdecken – „Nachbarn“ kennernlernen

Ab dem Schuljahr 2013/14 wird die seit fast 15 Jahren bestehende Tradition des Schüleraustausches mit der Partnergemeinde der Stadt Hörstel, Dalfsen, von der Gesamtschule Hörstel fortgesetzt. Bis zum Schuljahr 2012/13 wurde er von der Haupt- und Realschule Hörstel für alle Klassen 5 durchgeführt. Im 1. Halbjahr besucht der komplette Jahrgang 5 die vielen kleinen „Basis-Schulen“ in den Niederlanden und im 2. Halbjahr erfolgt der Gegenbesuch der niederländischen Schülerinnen und Schüler.

Bereits im September werden die ersten Kontakte geknüpft. Die Hörsteler Schüler erstellen Steckbriefe, die nach Dalfsen geschickt werden. Die Briefe werden den niederländischen Schülerinnenn und Schülern zugeordnet. Die Dalfsener Kinder erstellen nun ihrerseits Steckbriefe, die nach Hörstel zu ihren Partnern gesandt werden.

Bei dem eintägigen Besuch im Herbst in Dalfsen lernen sich die Schüler dann persönlich kennen. Natürlich ist die Spannung und Vorfreude schon im Vorfeld sehr groß: Wie ist das mit der Verständigung? Was mache ich, wenn mein Partner mich nicht versteht? Ähnelt die Schule „meiner“ Schule in Hörstel? Wie sieht es in Dalfsen, im „Ausland“ aus? Dies sind nur einige der Fragen, die immer wieder gestellt werden. - Für viele Schülerinnen und Schüler ist dies der erste Besuch in einem Nachbarstaat.

Von jeder Schule in Dalfsen wird für den Tag ein spezielles Programm vorbereitet. Dazu gehören u.a. das Kennenlernen der Schule mit ihren unterschiedlichen Räumen und Gruppen, die Power-Point-Präsentation, die jeder niederländische Schüler über sich und seinen Schulort erstellt hat, gemeinsames Basteln, Spiele und das gemeinsame Mittagessen, das von den Eltern der niederländischen Schüler vorbereitet wird. Am Nachmittag treffen sich dann alle niederländischen und deutschen Schüler bis 16 Uhr zu einem gemeinsamen Sportprogramm mit unterschiedlichen Aktivitäten in einer großen Sporthalle, meistens in der Trefkoel, in Dalfsen. Den Abschluss bildet immer die gemeinsame Vorführung eines während des Programms in Einzelgruppen eingeübten Tanzes.

In unserer Galerie sind Bilder des Besuches in Dalfsen zu sehen.

Auf den Gegenbesuch im Frühjahr freuen sich sowohl die deutschen als auch die niederländischen Schüler riesig. Er findet aufgrund der großen Schülerzahlen (bis zu insgesamt 180 - 200 Schüler pro Tag) immer an 2 aufeinanderfolgenden Tagen statt. Die niederländischen Schüler sind immer sehr überrascht, wie groß die Schulen in Deutschland sind. Sie kennen nur die kleinen Basis-Schulen. Während ihres Besuchs in Hörstel haben sie die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Austauschpartnern an zwei unterschiedlichen Schulstunden in der Klasse 5 teilzunehmen und das Schulgebäude und den Pausenhof zu erkunden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Aula des Schulzentrums, das in jedem Jahr durch die Salat- und Kuchenspenden und die Mithilfe der Eltern der 5er-Schüler ermöglicht wird, fahren die niederländischen und deutschen Schüler nach Dörenthe. Da es in den Niederlanden keine großen Erhebungen gibt, ist die Wanderung zum „Hockenden Weib“ ein Muss und das „Bergsteigen“ ein Erlebnis für die niederländischen Schüler und Schülerinnen. Gegen 16 Uhr heißt es dann, nachdem sich alle noch einmal mit Getränken und selbstgebackenem Kuchen gestärkt haben, wieder Abschied zu nehmen. - Einige halten vielleicht den Kontakt über soziale Netzwerke und finden neue Freunde.

spacer1

Logo LiGa Logo Zukunftsschulen NRW logo sorschulbaupreis2018

MENSA

Für das Mittagessen im Schulzentrum steht ein neues, modernes Abrechnungs- und Bezahlsystem zur Verfügung.

weiter >>